Ihr Ansprechpartner:

09092-91 007 0

Mehrwert für den Arbeitnehmer und den Arbeitgeber

Entgeltoptimierung mit der DG-Gruppe

a.tv-Bericht zur Entgeltoptimierung mit der DG-Gruppe:


Entgelterhöhung für Mitarbeiter

Von Entgelterhöhungen kommt meist nur sehr wenig bei den Arbeitnehmern an

Der Sachverhalt in der Praxis:

Eine einfache 1,8%ige Entgelterhöhung bedeutet für Unternehmen durch zusätzliche Sozialabgaben bereits eine nicht unerhebliche Gesamtbelastung. Darüber hinaus kommt am Ende bei den Arbeitnehmern nach Abzug aller Abgaben, je nach Einkommen und Steuerklasse, nur circa die Hälfte an.

Bei einem Arbeitnehmer mit einem monatlichen Bruttoentgelt von 2.200 EUR bedeutet eine Entgelterhöhung von 40 EUR brutto eine tatsächliche Nettoerhöhung von lediglich 20,82 EUR*!

Betrachtet man die Seite des Arbeitgebers, entsteht eine noch größere Diskrepanz – sein Gesamtaufwand liegt mit den zu leistenden Sozialabgaben bei 49,08 EUR!
Bei einer normalen Entgelterhöhung kommen in diesem Fall beim Arbeitnehmer also gerade einmal rund 40 % der Aufwendungen als Auszahlung an.

*Mitarbeiter verheiratet, Steuerklasse 4, 1 Kind, gesetzlich krankenversichert, 8 % Kirchensteuer, 40 Jahre

Attraktive Entgeltbausteine ohne Abzug

von Steuern und Sozialabgaben – auch bei bestehendem Entgelt

Das Entgelt eines Arbeitnehmers setzt sich nach einer Entgeltoptimierung zusammen aus Bruttoentgelt UND staatlich geförderten Entgeltbausteinen. Zum Vorteil für beide Seiten. Die Spanne der begünstigten Entgeltbausteine reicht dabei von Sachbezügen bis hin zu Barzuschüssen.
Gegenüber dem ursprünglichen Gesamtbrutto sind so massive Einsparungen im Unternehmen möglich. Ob diese komplett an den Arbeitnehmer weitergegeben werden, mit dem Arbeitnehmer geteilt werden oder im Unternehmen verbleiben, liegt im Ermessen des Arbeitgebers.

 

Was viele Unternehmen nicht wissen:

Der Staat hält umfangreiche Entgeltbausteine vor, die steuerlich begünstigt und weder bei Arbeitgebern noch bei Arbeitnehmern in die Sozialabgabenberechnung mit einbezogen werden. Entgelterhöhungen über diese Bausteine sind deshalb für beide Seiten überaus attraktiv.

Keine Angst vor "Mehrbelastung"

der Buchhaltung - Die DGEO übernimmt die komplette Verwaltung der EO-Bausteine

Von der Einholung der steuerlichen Nachweise, über monatliche Beantragung bzw. Erstellung von Sachzuwendungen, bis hin zur Buchungslistenvorgabe für die Lohnbuchhaltung. Service-Formulare bei Änderungen, Pausierung und Ausscheiden, sowie regelmäßige Service-Tage vor Ort runden unseren professionellen Service ab.